Sorten

Im Moment habe ich mich auf vier verschiedene Sorten begrenzt:

Mocho-Gemüsepaprika
Capsicuum annuum
Schärfe ca. 1

diese Sorte habe ich einfach mal so benannt, da ich sie bisher noch näher kenne. Die Schoten ähneln dem holländischen Gemüsepaprika, sind aber etwas kleiner und nicht so dickfleischig. Diese Sorte hat ein sehr intensives Aroma und lässt sich hervorragend trocken. Der Schärfegrad liegt zwischen 0 und 1.

Es scheint sich hier um eine ziemlich schnellwachsende und robuste Sorte zu handeln, denn diese Pflanzen überragen die anderen Sorten bereits deutlich.

Die getockneten Schoten dienen als Basis für die “kanarische rote Mochosoße” und das ist auch der Grund für diese vorläufige Namensgebung.

 

Jalapeno
Capsicuum annuum
Schärfe ca. 6

Es handelt sich hier um eine Sorte mit ca. 6 cm langen, dickfleischigen, Schoten. Diese Schoten bleiben sehr lange grün und wechseln erst spät (August) nach rot. Typisch für diese Schote ist gedrungene Walzenform und das abgerundete Ende.

Die Pflanze wächst mit einem kräftigen Hauptstamm, an dem sich mehrere Seitentriebe ausbilden. Die Blüten dieser Pflanze sind reinweiß. Die Pflanze benötigt einen warmen und halbschattigen Standort. Direktes Sonnenlicht ist jedoch auch möglich.

Aufgrund der Größe kann man diese Chili zum füllen mit Frischkäse, Fleich, etc. benutzen. Die Schärfe ist hierbei für Neulinge gerade so zu ertragen.
Zum trockenen ist diese Chili nicht gut geeignet. Für das Einlegen in Essig ist sie jedoch unschlagbar.

 

WAX-Chili “Santa Fe”
Capsicum annuum
Schärfe ca. 7

Diese ist die Sorte, deren Samen ich von den Kanaren mitbrachte. Meine absolute Lieblingspflanze und für einen Anfänger sehr zu empfehlen.

Bei dieser Sorte handelt es sich um einen sogenannten Wax-Pepper, benannt wegen der wachsartigen Oberfläche. Von grün wechseln die Schoten schnell ihre Farbe über Schwarz (oder schwarze Schlieren) nach rot.
Bei mir ist diese Sorte die erste, die rote Schoten bekommt.
Die Schoten werden in der Regel 3 - 4 cm lang mit einem Durchmesser von ca. 1- 1,5 cm.
Die Pflanze wächst buschartig mit einem reichen Ertrag und wird ca. 1 Meter hoch. Die Blüten sind klein und reinweiß.Die Pflanze benötigt einen warmen und halbschattigen Standort. Direktes Sonnenlichtsollte vermieden werden.
Diese Sorte ist nicht ganz so fleischig wie Jalapeno und auch etwas schärfer, mit einem angenehmen und pfeffrigen Paprikageschmack.

Diese Sorte eignet sich hervorragend zum trocknen, ist aber auch absolut gut für frische Salsas und Salate zu gebrauchen.

 

Red Dutch
Capsicum annuum
Schärfe ca. 5

Bei dieser Sorte handelt es sich ebenfalls um einen sogenannten Wax-Pepper, benannt wegen der wachsartigen Oberfläche. Ich habe diese Sorte mir einfach aus dem Samen einer gekauften Chili gezogen. Hier bei scheint es sich um eine für den Export gezüchteten Chili aus Holland zu handeln.
Die Schoten werden in der Regel 10 cm lang mit einem Durchmesser von ca. 1- 1,5 cm. Ausgereift werden die Schoten leuchtend rot. Auch diese Pflanze wächst buschartig und hat einen reichen Ertrag. Hierbei wird die Pflanze ca. 70 cm hoch und sollte abgestützt werden, da die Menge der Schoten oft die Zweige abbrechen lässt.
Ein halbschattiger Standort ist für diese Pflanze zu bevorzugen.

Diese Sorte eignet sich ebenso hervorragend zum trocknen. Aufgrund der doch geringeren Schärfe kann man diese Schoten besser dosieren und ist dadurch für Sossen und Fleischgerichte sehr geeignet. An den würzigen Geschmack der Santa Fe kommt sie jedoch nicht heran.

 

[Home] [Links] [Impressum] [Chili - mein Hobby] [Aufzucht] [Beleuchtung] [Schärfegrad] [Fotogalerie] [Nach der Ernte] [Rezepte] [Sorten] [Krankheit und Schädlinge] [Der Rohbau des Eigenheims] [Der Bau des Gartenhauses] [Urlaub 2007 auf La Palma]